Geht mehr in die Kirche, Leute !

Und: Mailberg ist besser.

"Schon vor Jahren hat Walter Scott, ein Sicherheitsexperte der Nasa, in einem langen Aufsatz die Nachwuchsprobleme seiner Branche mit einer grassierenden Fantasielosigkeit begründet. Kinder, die nicht lesen, würden keine guten Forscher, weil sie sich nicht vorstellen könnten, dass hinter dem Offensichtlichen etwas anderes lauert. Sie würden keine Erfinder, weil sie die Dinge so nehmen, wie sie sind. Weniger ambitioniert ausgedrückt: Sie erwarten von der Welt nichts, was die ihnen nicht ohnehin anbietet." (DIE ZEIT, 11. Januar 2018, S. 54) - Die Gottesdienste in unseren Kirchen beflügeln die Fantasie, sie erschließen neue Welten, erzählen Geschichten…

Exerzitien
Von Donnerstag, 15. Februar, bis Sonntag, 18. Februar predige ich die jährlichen Ordensexerzitien im Schloss. Das Thema ist das Vaterunser. Ich bin in dieser Zeit durchgehend in Mailberg. Es würde mich (und auch die Ordensritter und -damen!) sehr freuen, wenn Sie zahlreich an den verschiedenen Gebetszeiten (Morgenlob, Kreuzweg, Abendgebet) teilnähmen. Sie finden alle in unseren beiden Kirchen statt (s. u.). Eine Teilnahme an den Vorträgen ist um der Geschlossenheit der Gruppe und wegen des vertrauten Austausches nicht möglich. Es besteht übrigens nach wie vor das Angebot, dass ich auch für Mailberg und die Nachbarpfarren Exerzitien predigen würde. Zehn oder mehr Teilnehmer sollten sich finden, dann könnten wir einen Termin bestimmen.

Mittwoch, 21.02.2018 - –

16:30 Uhr
"Gottes Familie Kunterbunt"
– die Kinder treffen sich im Pfarrhof zum Basteln, Singen und zum (Vor-)Lesen aus der Bibel.

Freitag, 23.02.2018 - –

17:00 Uhr
Kreuzweg-Andacht (?)
Da ich eben erst mehrere Tage über in Mailberg war, werde ich an diesem Freitag nicht hinausfahren. Er wäre aber eine gute Gelegenheit für eine Kreuzwegandacht, gestaltet und gebetet von Mitgliedern der Gemeinde. Denken Sie an die Möglichkeit, die Fastenzeit über die Kreuzweg-Andacht unter den verschiedenen Gruppen unserer Gemeinde aufzuteilen: Kinder, Ministranten, Kameraden, Feuerwehr, Frauen, Jugend, PGR… Das wäre ein toller Fortschritt!

Sonntag, 25.02.2018 - Zweiter Fastensonntag

09:00 Uhr
Pfarrmesse
für + Angehörige der Familie Gogl (Fam. W. Gogl). Nach der Messe Ministrantenunterricht, dann, gegen 11 Uhr, Firmunterricht
Vorschau Samstag, 3. 3. – Vorabend des Dritten Fastensonntags 17 Uhr Pfarrmesse zu Ehren Unserer Lieben Frau der Knotenlöserin (Fr. B. Bauer), anschließend das traditionelle Fastensuppen-Essen der Katholischen Frauenbewegung Sonntag, 4. 3., keine Hl. Messe in Mailberg. 10 Uhr Ordensmesse in der Malteser-Kirche, Wien

Neue Regeln Die Erzdiözese hat für die Fastenzeit neue Regeln zu den Gottesdiensten erlassen: Da die Fastenzeit noch klarer als bisher als Vorbereitungszeit auch auf die Taufe verstanden werden soll und Ostern seit ältester Zeit der große Tauftermin der Kirche ist, dürfen in der Fastenzeit keine Taufen mehr stattfinden. Sie gehören in die Osterzeit. – Am Gründonnerstag muss künftige die Fußwaschung gefeiert werden; man darf sie nicht mehr auslassen. Ich hoffe, dass sich wenigstens vier Frauen und Männer bereit erklären, sich in der Erinnerung an das Letzte Abendmahl vom Pfarrer die Füße waschen zu lassen. Eine gute Demutsübung für alle Beteiligten, für Sie und für mich.

In der letzten PGR-Sitzung wurde beschlossen, auf die Abschaffung der so genannten Auferstehungsprozession am Ende der Osternachtfeier hinzuwirken. Sie verlängert den sowieso schon langen Gottesdienst noch weiter und entspricht in keiner Weise mehr den modernen liturgischen Regeln. Der Pfarrer wird mit dem Herrn Kommandanten der Feuerwehr und dem Herrn Obmann der Kameraden Gespräche führen und deren Meinung einholen. Es soll diese neue Regelung nicht zu Ärgernis führen…

Firmunterricht Sonntag, 11. 2., nach der Messe (ca. 10.30 Uhr bis 11.15 Uhr) Sonntag, 25.2., nach der Messe (ca. 11 Uhr bis 11.45 Uhr). Bitte Bescheid geben, wenn die Termine ungünstig sind.

Schola Viele in Mailberg singen richtig gut – warum singen Sie nicht mal mit? Neue Proben werden vermeldet.

Mesner-Dienst Wir suchen eine Dame oder einen Herrn, der Frau Klabecek notfalls bei den Hochzeiten vertreten kann, falls sie z. B. aus gesundheitlichen Gründen verhindert ist. Das Zurechtfinden in der Sakristei und Herrichten der Gottesdienste lernt sich leicht, auch der Zeitaufwand ist überschaubar. Der Termine stehen zu Jahresanfang ziemlich fest, so dass sich einigermaßen gut planen lässt. Für den Dienst zahlt die Pfarre pro Hochzeit 60.– €

Mess-Intentionen Wenn keine Intentionen von Ihnen vorliegen, zelebriere ich die Sonntagsmesse für die Pfarre. Mess-Bestellungen, Taufscheine, usw. bitte zur angegebenen Kanzlei-Zeit!

Predigten Eine Auswahl meiner Predigten im Internet auf http://www.malteserorden.at/category/predigt/

Erreichbarkeit Homepage der Pfarre: www.pfarremailberg.at Ich bin telefonisch zu erreichen unter 01-512 87 90. Wegen der Messen in Wien vormittags erst ab ca. 10 Uhr; abends nach Möglichkeit bis 20 Uhr. Donnerstags ist mein freier Tag; da bin ich nicht zu sprechen.


Ich grüße Sie alle herzlich! Ihr C. Martin, Pfarrmoderator